• World Wide Web (www)
  • Suchmaschinen
  • Internet-Fehlertext 5




    Download 140.96 Kb.
    bet1/2
    Sana20.09.2020
    Hajmi140.96 Kb.
      1   2


    Internet-Fehlertext

    5


    Leider haben sich in den folgenden Texten zwölf Fehler eingeschlichen. Streiche die entsprechenden Stellen durch.



    Internet

    Das Internet ist ein weltweites Netz, durch welches Millionen von Computern, Tablets, Smartphones, etc. miteinander verbunden sind. Dies kann via Kabel (LAN) oder drahtlos (DLAN) geschehen. Dadurch können Daten miteinander ausgetauscht werden. Da zum Beispiel auch Töne, Bilder und Filme als Daten weitergegeben werden können, ermöglicht das Internet eine vielfältige Nutzung, zum Beispiel: World Wide Windows (www), E-Mail, Telefonie, Radio, Fernsehen und vieles mehr.

    Ursprünglich vom amerikanischen Militär entwickelt (als Geburtsjahr gilt 1969), hat das Internet ab etwa 1995 auch den Weg in die heimischen Stuben gefunden.

    Um überhaupt mit dem Internet verbunden zu werden, braucht es einen Provider. Er verbindet die Computer bei uns zu Hause mit dem weltweiten Netzwerk. Die verbreitetsten Provider in Lauerz sind Bluewin (verbindet über die Telefonleitung) und Cablecom (verbindet über das Fernsehkabel). Im Gegensatz zu Telefon oder Fernsehanschluss ist der Internetanschluss gratis.



    World Wide Web (www)

    Das World Wide Web ist ein weltweites Netz aus Webseiten, welche auf speziellen Computern, den Webservern plaziert sind. Mit Hilfe eines speziellen Programms, dem Surfer, können die Webseiten auf den Bildschirm des eigenen Computers geholt werden. Die bekanntesten Vertreter sind der Internet Explorer (IE), der Firefox, Google Chrome und Safari von Apple.

    Dank den sogenannten Hyperlinks (oder einfach Links), welche auf den Webseiten angebracht sind, kann von einer Webseite auf eine andere gesprungen werden und von dort wieder weiter. Oftmals sind die Links durchgestrichen, damit man sie erkennt oder sie haben eine andere Farbe. Das Springen mit Hilfe von Links von einer Seite zur nächsten nennt man «hopsen». Dies kann man allerdings nur tun, wenn man direkt mit dem Internet verbunden ist. Der Computer ist dann «online». Wenn der Computer keine Verbindung zum Internet hat, ist er «hotline».
    Suchmaschinen

    «Im Internet findet man alles» wird oft behauptet, aber angesichts der Tatsachte, dass es Hunderte von Millionen Websites gibt, müsste man ziemlich lange suchen, um das Gewünschte zu finden. Hier helfen Suchmaschinen, wie beispielsweise «Google» (weiters Beispiele: www.bingo.ch, www. juhuu.ch). Da sie durch den Staat finanziert sind, sind sie gratis.



    Nachdem du den oder die Suchbegriff(e) eingegeben hast, könnte das Suchfenster so aussehen:






    Download 140.96 Kb.
      1   2




    Download 140.96 Kb.

    Bosh sahifa
    Aloqalar

        Bosh sahifa



    Internet-Fehlertext 5

    Download 140.96 Kb.