• Beurteilung von Design und Gestaltung
  • Qualitätskriterien
  • Teil III: Medial-gestalterische Anforderungen




    Download 2.91 Mb.
    bet39/221
    Sana26.06.2021
    Hajmi2.91 Mb.
    #15184
    1   ...   35   36   37   38   39   40   41   42   ...   221
    Teil III: Medial-gestalterische Anforderungen

    Die medialen Anforderungen zur Beurteilung von Design und Gestaltung von didaktischen Multimediaprodukten befassen sich mit der Fragestellung, inwieweit die Umformung einer Idee zu einem ästhetisch und funktionell anspruchsvollen Ergebnis gelungen ist. Es handelt sich hierbei um die Beurteilung der formgerechten und funktionalen Gestaltgebung. Die medialen Anforderungen zur Beurteilung von Design und Gestaltung stehen in engem Zusammenhang mit medienpädagogischen und mediendidaktischen Fragestellungen und stellt eine eigenständige dritte Kriteriengruppe dar.


    Design und Gestaltung von didaktischen Bildungsmedien können wesentlichen Einfluss auf wichtige Fähigkeiten des Lerners nehmen, wie Wahrnehmungsfähigkeit, Vorstellungsvermögen, konstruktiv-produktives Denken, sensibles Erfassen ästhetischer Werte, Umstrukturierungsfähigkeit. Die Verwendung der verschiedenen medialen Elemente zur multimedialen Aufbereitung von Lerninhalten muss als Ganzes betrachtet werden und die einzelnen Elemente in Bezug auf ihre Funktion und ihre Zusammenwirken mit den anderen Formen überprüft werden (vgl. Zimmer, G.: E-Learning, BW Bildung und Wissen 2004, S. 103.).

    Der medialen Evaluierung werden folgende Qualitätskriterien zugrunde gelegt:


    1. Inhaltsadäquate Gestaltung
    2. Adressatengerechte Gestaltung
    3. Sprachliche Gestaltung
    4. Bildschirmgestaltung
    5. Visuelle Gestaltung
    6. Auditive Gestaltung


    Katalog: evalumedia

    Download 2.91 Mb.
    1   ...   35   36   37   38   39   40   41   42   ...   221




    Download 2.91 Mb.

    Bosh sahifa
    Aloqalar

        Bosh sahifa



    Teil III: Medial-gestalterische Anforderungen

    Download 2.91 Mb.