• Regionalwährung: Kontakt zu Bodensee-Taler
  • Urban gardening mit Flüchtlingsgruppe
  • AktionsWerkStadt am 14. März 2015
  • Präsentationsraum Die Idee eines NZW-Präsentationsraus wird vorerst nicht aktiv weiterverfolgt. Unternehmensbesuche
  • GiveBox-Anfrage
  • Sharing Plattform Ralph J. Schiel erinnert nochmals an die Sharing Plattform, die im September 2014 lanciert wurde. Gemeinwohl-Ökonomie Netzwerk / Austausch
  • Pressetermin mit Claudia Rindt / SÜDKURIER Claudia Rindt vom SÜDKURIER wird über das NZW berichten. Dieser Pressetermin findet am Montag, 2. März, zwischen 17 und 18 Uhr
  • Beschlussprotokoll zur Versammlung des Vereins „netzwerk: zukunft: wirtschaft




    Download 14.57 Kb.
    Sana07.04.2017
    Hajmi14.57 Kb.

    Beschlussprotokoll zur Versammlung des Vereins

    „NETZWERK:ZUKUNFT:WIRTSCHAFT“

    am Montag, 2. Februar 2015, um 18 Uhr bei naturblau
    Unter reger Beteiligung der zahlreich anwesenden Mitglieder und Interessenten führt der 1. Vorsitzende Ralph J. Schiel durch die am 16. Februar 2015 versendete Traktandenliste.
    Folgende Teilnehmer/-innen sind anwesend: Maike Franzen (info@falt-katzenleiter.
    Sind - Pokistonning jan.sharqiy qismidagi viloyat. Maydoni 140,9 ming km². Aholisi 29,9 mln. kishi (1998). Maʼmuriy markazi - Karochi sh. Yer yuzasining aksari qismi tekislik. Iklimi tropik iqlim, yanvarning urtacha temperaturasi 16-17°, iyulniki 29-35°.
    de), Daniel Ette (d.ette@gmx.net), Felix May (felix-may@web.de), Antonia Merz (antonia.merz@yahoo.de), Mirko Trepzik, Ralph J. Schiel, Frieder Bauer, Jürgen Kupferschmid (Protokoll)
    Arbeitsteil:
    Regionalwährung: Kontakt zu Bodensee-Taler
    Ralph J. Schiel informiert, dass es ein erstes Treffen mit den Initianten des Bodensee-Talers gegeben hat:

    http://bodensee-taler.eu

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Initiative-will-Regionalgeld-Bodensee-Taler-herausbringen;art372448,7551653
    An einem weiteren Treffen nach Fasnacht soll über eine mögliche Kooperation mit NZW e.V. gesprochen werden.
    Urban gardening mit Flüchtlingsgruppe
    Antonia Merz und Daniel Ette stellen die Idee eines „Miteinander-Gartens“ vor, als unkomplizierte Form des Austauschs zwischen den Kulturen (siehe Anhang). Es wird darüber gesprochen, welche Möglichkeiten es gibt, dieses Projekt über NZW e.V. anzustoßen. Hierzu werden spontan Ideen eingebracht:


    • BUND Konstanz – Urban gardening-Projekte: http://www.bund-konstanz.de/themen/urban-gardening/

    • Claudia Rindt, SÜDKURIER: verfügt über persönliche Kontakte zu Flüchtlingen

    • Verbindung zu Schulgartenprojekten

    • Verbindung zu Permakultur Konstanz, über Maike Franzen: http://blog.zukunftswerkstadt-konstanz.de/?p=2811

    • Ansprechpartner beim Landkreis Konstanz: Thorsten Leupold

    • Ansprechpartnerin bei der Stadt Konstanz: Elke Cybulla (Integrationsbeauftragte)

    • Save-me-Initiative Konstanz: Jürgen Weber, http://www.save-me-konstanz.de


    AktionsWerkStadt am 14. März 2015
    Ralph J. Schiel lädt herzlich zur Teilnahme an dieser Veranstaltung ein: http://blog.zukunftswerkstadt-konstanz.de/?tag=aktionswerkstadt
    Wirtschaftskonzil am 30. April 2015
    Ralph J. Schiel lädt herzlich zur Teilnahme an dieser Veranstaltung ein:

    http://www.konstanzer-konzil.de/de/augenblick/projekte/wirtschaftskonzil


    Präsentationsraum
    Die Idee eines NZW-Präsentationsraus wird vorerst nicht aktiv weiterverfolgt.
    Unternehmensbesuche
    Ralph J. Schiel lädt herzlich zur Teilnahme an diesen Veranstaltungen ein, die z.B. über Vereinonline ausgeschrieben werden.


    Weitere Ideen:


    • dwp eG Fairhandelsgenossenschaft: http://www.dwp-rv.de/cm/?getlang=de

    • Hofgut Storzeln: http://www.dwp-rv.de/cm/?getlang=de

    • Andreashof Überlingen: http://lichtyam-andreashof.info


    GiveBox-Anfrage
    Die GiveBox wird rege genutzt. Aufgrund der anfallenden Restmüllmenge ist eine grössere Tonne erforderlich. Das verursacht Mehrkosten in Höhe von EUR 120.- / Jahr, die von den EBK nicht gesponsert werden.
    Im Namen von NZW soll ein Brief an Oberbürgermeister Uli Burchhardt geschickt werden, der ihn a) über den Erfolg der GiveBox informiert und b) um die Übernahme der Mehrkosten bittet. Sollte kein Sponsor gefunden werden, wird eine Sammelaktion innerhalb des NZWs lanciert.
    Sharing Plattform
    Ralph J. Schiel erinnert nochmals an die Sharing Plattform, die im September 2014 lanciert wurde.
    Gemeinwohl-Ökonomie Netzwerk / Austausch
    Die Teilnehmenden sprechen sich dafür aus, sich im Sommer mit Gemeinwohlökonomie Konstanz zu einem Grillfest zu verabreden, um den persönlichen Austausch zu fördern: http://konstanz.gwoe.net
    Pressetermin mit Claudia Rindt / SÜDKURIER
    Claudia Rindt vom SÜDKURIER wird über das NZW berichten. Dieser Pressetermin findet am Montag, 2. März, zwischen 17 und 18 Uhr statt – also vor dem regulären Netzwerktreffen. Wer Interesse hat, daran teilzunehmen, ist herzlich willkommen. Claudia Rindt wird voraussichtlich auch noch zum Netzwerktreffen bleiben. Auch dann besteht Gelegenheit, mit ihr ins Gespräch zu kommen.
    Der Treffpunkt wird mit der regulären Einladung kommuniziert.
    Sonstiges
    Frieder Bauer regt an, auf der NZW-Homepage nochmals die Kontrastschärfe unter dem Gesichtspunkt der Lesbarkeit zu überprüfen.

    Anschliessend: Nachhaltiger Gedankenaustausch in zwangloser Atmosphäre.


    Konstanz, den 16. Februar 2015

    gez. Jürgen Kupferschmid, Schriftführer


    Download 14.57 Kb.

    Bosh sahifa
    Aloqalar

        Bosh sahifa


    Beschlussprotokoll zur Versammlung des Vereins „netzwerk: zukunft: wirtschaft

    Download 14.57 Kb.