Original-Beschreibung von Gerhard Röhner (ohne Veränderungen) cd/dvd-server für die Schule




Download 155.53 Kb.
bet1/9
Sana25.09.2020
Hajmi155.53 Kb.
#11686
  1   2   3   4   5   6   7   8   9

25.09.2020



Original-Beschreibung von Gerhard Röhner (ohne Veränderungen)


CD/DVD-Server für die Schule
Gerhard Röhner·23.04.2004

Die Nutzung von CD/DVDs im rauen Schulalltag ist mit allerlei Problemen verbunden. Die Lehrkraft muss sich die CD/DVDs aus dem Sammlungsschrank holen, den Schülerinnen und Schülern austeilen, am Ende der Stunde einsammeln, die Vollständigkeit kontrol-lieren und die CD/DVDs wieder zurückbringen. Das ist ein erheblicher Aufwand. Passen die Schülerinnen und Schüler nicht richtig auf, so kann eine CD/DVD auch leicht be-schädigt werden. Eine sinnvolle unterrichtliche Nutzung setzt daher einen CD/DVD-Server voraus, über den die CD/DVDs abgespielt werden können. Damit entfällt komplett der physische Umgang mit den CD/DVDs.

Es gibt CD/DVD-Server auf Hardwarebasis, die mit vielen CD/DVD-Laufwerken aus-gestattet sind. Eine preiswerte Lösung lässt sich durch Einsatz von CD/DVD-Images reali-sieren, die auf einer großen Festplatte eines Servers abgelegt sind. Dadurch wird auch der Zugriff auf die Images deutlich schneller als beim Zugriff über physische Laufwerke. Zur Nutzung der Images werden auf den Computern virtuelle CD/DVD-Laufwerke einge­richtet in die die Images eingelegt werden.

Mit der Netzwerkversion von Virtual CD lässt sich ein softwarebasierter CD-ROM-Server in der Schule realisieren. Allerdings ist diese Software relativ teuer und nur bedingt für den Einsatz in der Schule geeignet. Man kann mehrere virtuelle CD-ROM-Laufwerke einrichten und in diese die zuvor erzeugten Images einlegen. In der Schule macht die Arbeit mit mehreren virtuellen Laufwerken aber keinen Sinn, weil sich CD-ROM-Anwendungen üblicherweise nur mit dem CD-ROM-Laufwerk nutzen lassen, von dem sie aus installiert wurden. Wenn dann ein Schüler ein Image in das falsche virtuelle Laufwerk einlegt, so wird es Probleme geben. Man sollte daher in der Schule nur mit einem virtuellen Laufwerk arbeiten. Eine unkomplizierte Bedienung ist gegeben, wenn die Schülerinnen und Schüler gar nicht wissen müssen was ein Image ist und die CD-ROM Anwendungen wie jedes normale Programm auf dem Windows Desktop starten können. Im Folgenden wird ein schulgeeigneter softwarebasierter CD/DVD-Server vorgestellt.



Im Bild ist das Programmfenster des hier vorgestellten CD/DVD-Servers zu sehen, über das Schülerinnen und Schüler die verfügbaren CDs und DVDs einfach per Doppelklick starten können. Nach dem Starten einer CD/DVD schließt sich das Programmfenster wieder automatisch.



Download 155.53 Kb.
  1   2   3   4   5   6   7   8   9




Download 155.53 Kb.

Bosh sahifa
Aloqalar

    Bosh sahifa



Original-Beschreibung von Gerhard Röhner (ohne Veränderungen) cd/dvd-server für die Schule

Download 155.53 Kb.