• Systemanforderungen
  • Installationshinweise
  • Funktionen und Verbesserungen
  • Bekannte Probleme
  • ACT!
  • AtYourService-Symbol
  • CardScan-Signaturkarte
  • 1. Wählen Sie HTML
  • Lotus Notes
  • Palm Handhelds
  • Windows Mobile-Geräte
  • CardScan Version 0




    Download 50.74 Kb.
    Sana30.09.2020
    Hajmi50.74 Kb.

    CardScan Version 8.0


    © Copyright 2006. CardScan, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
    Dieses Dokument enthält wichtige Informationen, die teilweise noch nicht verfügbar waren, als CardScan 8.0 in Produktion ging. Lesen Sie dieses Dokument bitte sorgfältig durch!

    Inhalt


    · Systemanforderungen

    · Installationshinweise

    · Neue Funktionen und Verbesserungen

    · Bekannte Probleme

    Systemanforderungen


    CardScan, Version 8.0, stellt folgende Anforderungen an Ihr System:

    · Windows 2000, Windows XP oder eine spätere Version

    · Pentium-Prozessor oder schneller

    · 64 MB RAM

    · 90 MB freier Festplattenspeicher für Minimalinstallation; 120 MB für Vollinstallation

    · CD-ROM-Laufwerk

    · Windows-kompatibles Netzwerk bei Zugriff durch mehrere Benutzer (optional)

    · Modem zur Nutzung der Wählfunktionen

    Installationshinweise


    · Falls Microsoft .NET Framework 1.1 auf Ihrem Computer noch nicht installiert ist, wird es von CardScan automatisch installiert. Diese Komponente kann die Dauer der CardScan-Installation deutlich verlängern.

    · Wenn Sie ein Upgrade einer älteren CardScan-Version installieren möchten und eine ältere Datei zum ersten Mal öffnen, werden Sie aufgefordert, die Datei zu konvertieren.

    WICHTIG: Konvertierte Dateien können mit älteren CardScan-Versionen nicht mehr geöffnet werden. Speichern Sie daher eine Backup-Kopie der Originaldatei, und speichern Sie sie am gleichen Speicherort wie das Original.

    Funktionen und Verbesserungen


    Die neuen Funktionen von CardScan 8.0 umfassen:

    · Anzeigen von Kontakten in einer Listenansicht mit unterschiedlichen Detailebenen durch Klicken auf die Schaltflächen der Listenansicht

    · Gruppenweises Anzeigen von Kontakten auf Basis gemeinsamer Kriterien wie z. B. Kategorie, Letzte Änderungen, Letzte Suchen, Duplizierungen oder Formulardaten. (Die Option Formulardaten ist nur verfügbar, wenn CardScan Lead Qualifier installiert ist.)

    · Zugriff auf neue, zusätzliche Anzeigeoptionen im Menü Ansicht und im Untermenü Karte >Ansicht

    · Adressieren von E-Mails an Ihre CardScan-Kontakte in Microsoft Outlook, ohne Kontakte aus CardScan nach Outlook kopieren zu müssen

    · Ersetzen veralteter Kontaktinformationen durch Scannen der neuen Visitenkarte der Person ohne Duplizierungen

    · Drucken von Etiketten direkt in der Listenansicht, Bearbeitungsansicht oder Zusammenfassung von CardScan, wenn die Software Dymo LabelWriter (DLS) installiert ist. Einfaches Klicken auf die Schaltfläche LabelWriter oder Auswählen des Befehls Etikett drucken aus dem Menü Datei bzw. aus dem Kontextmenü der Listenansicht

    · Speichern einer Abbildung eines CardScan-Kontakt als separate Bitmap- oder JPEG-Datei, die in anderen Anwendungen verwendet werden kann

    · Anzeigen von Karten für die Adressen von Kontakten mit dem bevorzugten Webkartendienst (z. B. Ask, Expedia oder Google). Schnellere Anzeige von Karten für internationale Adressen mit einer “Weltkarte“

    · Kopieren von Kontakten in/aus Windows Mobile 5- und Windows Mobile 2003-Geräten

    · Exportieren von CardScan-Kontakten als vCards

    · Öffnen von CardScan in mehreren Fenstern gleichzeitig

    · Starten von CardScan durch Einlegen einer Visitenkarte in den Scanner

    Bekannte Probleme


    Aktuelle Hinweise zu bekannten Problemen finden Sie unter www.cardscan.com/support. Probleme mit folgenden Anwendungen/Komponenten sind bekannt:
    · ACT!

    · AtYourService-Symbol

    · CardScan-Signaturkarte

    · Lotus Notes

    · Microsoft Outlook

    · Palm Handhelds

    · Windows Mobile-Geräte



    ACT!


    · Wenn Sie CardScan mit ACT! synchronisieren, wird der Datensatz “My Contact" in Ihre CardScan-Datei übertragen. In ACT! können Sie diesen Kontakt nicht löschen. Wenn Sie diesen Kontakt in CardScan löschen, erscheint bei der nächsten Synchronisierung die Meldung “Assert Failed" und der Kontakt wird in CardScan wiederhergestellt.

    · Wurden für einen ACT!-Kontakt mehrere Anmerkungen definiert, wird nur die erste Anmerkung in Ihre CardScan-Datei übertragen.

    · In Telefonnummern, die von ACT! 6 in CardScan synchronisiert wurden, fehlt der Trennstrich.

    AtYourService-Symbol


    Auch wenn Sie eine AtYourService-Datei aus dem Web löschen, wird das AtYourService-Symbol auf der Registerkarte der betreffenden lokalen Datei angezeigt.
    So entfernen Sie das Symbol:

    1. Öffnen Sie die lokale Datei.

    2. Wählen Sie aus dem AtYourService-Menü Synchronisieren. Im angezeigten Dialogfeld werden Sie zum Wiederherstellen der Datei auf AtYourService aufgefordert.

    3. Klicken Sie auf Nein.

    CardScan-Signaturkarte


    Wenn die Abbildung, die Sie zur Verwendung im Signaturkarten-Assistenten definiert haben, in Ihren ausgehenden E-Mails nicht angezeigt wird, überprüfen Sie Ihre Outlook-Einstellungen.
    So überprüfen Sie die Outlook-Einstellungen im Dialogfeld Optionen:
    1. Wählen Sie HTML als Nachrichtenformat.
    2. Deaktivieren Sie die Option "E-Mail mit Microsoft Word bearbeiten".
    3. Wenn Sie Outlook 2003 verwenden, beenden Sie Outlook und öffnen Sie es erneut, damit die CardScan-Signatur wirksam wird.

    Lotus Notes


    Wenn Sie einen Kontakt bearbeiten, speichern und gleichzeitig eine Synchronisierung mit CardScan ausführen, speichert Lotus Notes den Kontakt als Konflikt. Dadurch ergibt sich eine Diskrepanz zwischen der Anzahl der Kontakte in Lotus Notes und in CardScan.
    Microsoft Outlook

    · Die Verwendung der CardScan-Synchronisierung ohne Aktivierung der Option Kartenabbildung in Outlook anzeigen führt dazu, dass Kontakte nicht mit ihren Kartenabbildungen synchronisiert werden.

    Wenn Sie erreichen möchten, dass diese zuvor synchronisierten Kontakte mit ihren Kartenabbildungen synchronisiert werden, müssen Sie den Synchronisationsprozess erneut durchführen. Achten Sie darauf, diesmal die Option Kartenabbildung in Outlook anzeigen zu aktivieren.

    · Die Funktion Kartenabbildung in Outlook anzeigen ist in Outlook 98 nicht verfügbar, weil in Outlook 98 die für eingebettete Abbildungen erforderlichen MAPI-Eigenschaften nicht verwendet werden.

    · Wenn die Server-Uhr und Ihre Rechneruhr nicht synchronisiert wurden, braucht Outlook länger, um Ihre Informationen auf dem Server zu aktualisieren. Daher werden bei einer CardScan-Synchronisierung Änderungen in Outlook nicht sofort dargestellt.

    Palm Handhelds


    · Beim Synchronisieren mit Palm Handhelds erscheint u. U. folgende Meldung: “Während der Datenbearbeitung können Sie keine HotSync-Funktionen verwenden. Bitte schließen Sie dieses Dialogfenster und versuchen Sie es noch einmal." Sie können diese Meldung übergehen. Die Meldung kann einfach darauf zurückzuführen sein, dass Sie versucht haben, Palm Desktop-Daten zu bearbeiten oder die HotSync-Synchronisierung zu starten, während Karten aus CardScan übertragen wurden.

    · AtYourService ermöglicht Ihnen die Verwaltung mehrerer Kopien derselben CardScan-Datei auf mehreren PCs. Wenn Sie Ihr Palm-Gerät auf mehreren PCs mit derselben Datei synchronisieren, behandelt HotSync diese Dateien als unterschiedliche Dateien und erzeugt entsprechende Duplizierungen.

    Windows Mobile-Geräte


    Probleme bei CardScan ActiveSync-Synchronisierung mit Windows Mobile-Geräten:

    · Das CardScan-Feld 2. Adresse wird nicht synchronisiert.

    · CardScan liest und schreibt Anmerkungen ausschließlich im Textformat; Grafikobjekte in InkNotes werden nicht übertragen. Wenn Sie Anmerkungen im Textformat in CardScan bearbeiten, werden bei der nächsten Synchronisierung die InkNotes auf dem PC überschrieben. Damit die InkNotes nicht überschrieben werden, sollten Sie diese ausschließlich auf dem Windows Mobile-Gerät bearbeiten.

    Hinweis: Änderungen an sonstigen Feldern in CardScan wirken sich nicht auf die InkNotes auf Windows Mobile-Geräten aus.

    · Bevor Sie eine Remote-Synchronisierung mit CardScan vornehmen, muss mindestens einmal eine lokale Synchronisierung mit einem seriellen oder USB-Kabel ausgeführt werden.

    Hinweis: Sie können kennwortgeschützte Dateien nur dann von entfernten Systemen (“remote") synchronisieren, wenn Sie in CardScan ActiveSync definiert haben, dass das Kennwort gespeichert werden soll.

    · Wenn Sie CardScan mit einem älteren Pocket PC-Gerät mit dem Betriebssystem Windows CE 3.x synchronisieren, wird die Synchronisierung möglicherweise nicht vollständig abgeschlossen. Um dieses Problem zu beheben, trennen Sie das Gerät vom USB-Anschluss, und schließen Sie es erneut an den USB-Anschluss an. Möglicherweise müssen Sie das Gerät mehrere Male trennen und verbinden, um die Installation abzuschließen.
    Download 50.74 Kb.




    Download 50.74 Kb.

    Bosh sahifa
    Aloqalar

        Bosh sahifa



    CardScan Version 0

    Download 50.74 Kb.