• Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler mit dem Internet
  • Nützliches Internet- Wie nutzen Schüler das Internet
  • Auf dem Weg zum Internetführerschein
  • Ausblick: Spielen im Internet
  • Materialien: 1a
  • 1b – Was das Internet alles kann…
  • Das Internet ist topaktuell
  • Dank des Internets alles von zu Hause aus erledigen
  • Im Internet lauern Gefahren
  • 1c - „Meine Lieblingsseite im Internet“
  • 2a – „Nützliches Internet“
  • 2b – Nachschlagewerk Buch oder Internet
  • Material zu „surfen im internet“




    Download 363.97 Kb.
    bet1/2
    Sana20.09.2020
    Hajmi363.97 Kb.
      1   2

    MATERIAL ZU „SURFEN IM INTERNET“

    Einleitung


    Im Leben von Jugendlichen und Kindern hat das Internet verstärkt Einzug gehalten. Sie sind sind alltäglich von Online-Inhalten umgeben. Über 50 Prozent der Kinder und Jugendlichen nutzen im Alter zwischen 6 und 16 Jahren nutzen selbst das Internet (vgl. KIM Studie 2010, http://www.mpfs.de). Das Internet wird zur Informationsbeschaffung verwendet, Kinder und Jugendliche sehen sich auch häufig Videos an, spielen Online-Spiele und kommunizieren mit Freunden in einem Sozialen Netzwerk oder in einem Chat. Mit zunehmendem Alter verbring-en sie mehr Zeit im Internet, aber auch die Ansprüche an und die Erfahrungen mit Online-Angeboten erhöhen sich. Das Bedürfnis nach Kommunikation und die Suche nach Informationen entsprechen dabei der kindlichen Neugierde. Auch die mit zunehmendem Alter verstärkte

    Orientierung an Gleichaltrigen stellt einen typischen Entwicklungsschritt auf dem Weg zum Erwachsenwerden dar.

    Im Folgenden werden einige Bearbeitungsmöglichkeiten vorgeschlagen,

    um eine oder mehrere Unterrichtsstunden zu gestalten. Oberstes Lern-ziel dieser Vorschläge ist es, Schülerinnen und Schüler zu einem reflektierten Umgang mit dem Medium Internet zu befähigen und somit den Aufbau von Medienkompetenz zu fördern. Das bedeutet, dass die Kinder und Jugendlichen bei der Entwicklung eines Bewusstseins für einen verantwortungsvollen und kritischen Umgang mit dem Internet unterstützt werden sollen.


    Ich möchte darauf hinweisen, dass es sich bei den vorgestellten Unter-richtsideen um exemplarische Vorschläge handelt, deren Inhalte nach persönlichen Einschätzungen und technischen Möglichkeiten verändert und an die jeweilige Lerngruppe angepasst werden können.
    Sicher Surfen

    Das Internet bietet viele Möglichkeiten, um nach Informationen zu suchen. Der gängigste Weg ist dabei die Nutzung einer Suchmaschine. Nicht zuletzt aufgrund ihrer Neugierde erschließen sich auch Kinder diesen Weg der Informationsbeschaffung sehr schnell. Sie nutzen Such-maschinen interessengeleitet. Beispielweise suchen sie nach Spiele-seiten, speziellen Themen aus dem Freizeitbereich und der Nachrichten-welt, aber auch nach Informationen für die Schule oder für Hausauf-gaben (vgl. KIM Studie 2010, http://www.mpfs.de). Die Nutzung von eigens für Kinder entwickelten Suchmaschinen macht es möglich, dass Kinder auch die Internetseiten finden, die sie interessieren und die für ihr Alter geeignet sind. Zudem unterstützen Kindersuchmaschinen sie dabei, gezielt und sicher nach Informationen zu suchen und eigene Handlungsstrategien beim Surfen im Internet zu entwickeln.

    Zum Beispiel die Internetseite www.fragFINN.de bietet Kindern einen ge-

    schützten Surfraum, in dem sie sich sicher im Internet bewegen können und der für sie geeignete Inhalte leicht auffindbar macht.


    Aufbau der UE

    (Die folgenden Unterrichtsideen sind entnommen aus Frauke Steffeck, „Verbraucherführerschein: Internet“, erschienen im Persen Verlag 2013 sowie „Intronauten“- www.fragfinn.de (Medienkoffer)



    1. Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler mit dem Internet

    Lernziel dieser Unterrichtssequenz:

    Einen Austausch von eigenen Erfahrungen der Schüler und Schülerinnen mit dem Thema Internet und anderen Medien nutzen



    1. Zu Beginn ist es sinnvoll das Thema „Sicherheit im Internet“ in einem Gesprächskreis einzuleiten, um die Kinder auf die Inhalte der Stunde bzw. der folgenden Stunden vorzube-reiten. Allgemeine Fragen wie z. B.: Welche Erfahrungen habt ihr bereits mit dem Internet/Handy gemacht? bzw. welche Internetseiten besucht ihr gerne? können Einstiegs-fragen sein.

    2. Um sich mit dem Thema vertraut zu machen, kann das Arbeitsblatt-Nr. 1a „Wir sind im Internet- und nun?“ bearbeitet werden. Jeder Schüler beantwortet die Fragen für sich. Es gibt kein Richtig oder Falsch!

    3. Daran schließt sich das Arbeitsblatt-Nr. 1b „Was das Internet alles kann“ zur Bearbeitung an, um im Anschluss mit den Schülern die unterschiedlichen Ergebnisse zu besprechen.

    4. Gestaltung des Arbeitsblatt- Nr. 1c „Meine Lieblingsseite im Internet“

    Die Schüler suchen sich einen Partner und führen ein Interview über eine für sie besonders beliebte Internetseite und stellen die Ergebnisse im Gesprächskreis der Klasse vor. Auf diesem Weg bekommt der Lehrer einen Überblick über die Interessen und Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler. Ebenso auch einen Einblick in die Interessen der Jugendlichen im www.

    1. Nützliches Internet- Wie nutzen Schüler das Internet?

    Lernziel dieser Unterrichtssequenz:

    Die Schüler können wichtige Informationen zum Thema aus dem Internet beschaffen und sind in der Lage sie kritisch zu hinterfragen.



    1. Mit dem Arbeitsblatt- Nr. 2a versuchen die Schüler eine Zuordnung von genutzten Internetseiten bzw. Internetdiensten vorzunehmen.

    2. Welche Vor- oder auch Nachteile bietet das Internet bei der Informationsbeschaffung für Referate im Gegensatz zu einem herkömmlichen Buch (Arbeitsblatt- Nr.2b)?



    1. Auf dem Weg zum Internetführerschein

    Mit Hilfe eines Fragebogens (Arbeitsballt- Nr. 3) erarbeitet die jeweilige Lerngruppe weitere Bearbeitungsschwerpunkte für den Unterricht „Surfen im Internet“ heraus.

    Die Schüler werten den Fragebogen aus und erkennen mit welchen Themen sie sich genauer beschäftigen sollten und welche sie für sinnvoll erachten.



    Ausblick:

    1. Spielen im Internet

    • Welche Spiele mag ich besonders- auch Online- Spiele?

    • Meine Eltern wissen/ wissen nicht, was ich spiele…

    • Ich suche mir die Spiele selbst/ mit meinen Eltern im Internet aus…

    • Meine Freude sagen mir, welche Spiele gut sind…

    Anknüpfpunkte zur Weiterarbeit:

    • Spielsüchtig- Erfahrungsberichte lesen und sich mit den Inhalten auseinandersetzen.



    1. Passwörter

    • Tipps und Hinweise zur Passworterstellung und zur Sicherheit des Internetzugangs erarbeiten

    • Illegale „Mitsurfer“- Recht oder Unrecht

    Anknüpfpunkte zur Weiterarbeit:

    • Schüler erarbeiten , z.B. für die Klasse eine Übersicht mit Tipps und Tricks zum Schutz

    • Informationsbrief für Eltern und Interessierte erstellen



    1. Werbung im Internet

    • Welche Spuren hinterlasse ich im Netz und woher weiß eine Firma, dass ich mich für ein bestimmtes Produkt interessiere?

    • Reinigungsprogramme und Sicherheitseinstellungen

    Anknüpfpunkte zur Weiterarbeit: siehe dazu auch Punkt 5

    1. Viren, Würmer & Co.

    • Was ist ein Trojaner oder ein Hoax?

    • Verbotene Seiten- gibt es die überhaupt?

    Anknüpfpunkte zur Weiterarbeit:

    • Schüler erarbeiten , z.B. für die Klasse eine Übersicht/ Plakat mit Tipps und Tricks zum persönlichen Schutz

    • Informationsbrief für Eltern und Interessierte erstellen



    1. Gefahren im Internet

    • Gibt es überhaupt Gefahren im Internet.

    • Achtung beim online-shopping

    • Umgang mit persönlichen Daten

    • Gefahr beim Öffnen von Anhängen

    Anknüpfpunkte zur Weiterarbeit:

    • Schüler erarbeiten, z.B. für die Klasse eine Übersicht mit Tipps und Tricks zum Schutz

    • Informationsbrief für Eltern und Interessierte erstellen

    Materialien:

    1a - Wir sind im Internet – und nun?

    1b - Was das Internet alles kann…

    1c - „Meine Lieblingsseite im Internet“

    2a - „Nützliches Internet“

    2b - Nachschlagewerk Buch oder Internet?

    3 - Wieso, weshalb, warum- wer nicht fragt bleibt…

    4 - Infoflyer- Schüler

    5 - Infoflyer - Eltern

    1a- Wir sind im Internet – und nun?

    Beantwortet die Fragen! Es gibt kein Richtig oder Falsch!

    Findet euch danach in kleine Gruppen zusammen und tauscht Eure Erfahrungen untereinander

    aus!
    Was bedeutet das Internet eigentlich für mich?

    ____________________________________________________________

    ____________________________________________________________

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________


    Was kann man im Internet so alles unternehmen?

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________
    Worauf muss ich aufpassen, wenn ich im Internet bin?

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________
    Welche Seiten besuche ich am liebsten?

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________
    Wie viel Zeit verbringe ich in einer Woche im Internet und wie viel mit anderen

    Medien (wie z. B. Fernseher, CDs, Bücher usw.) ?

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________
    Mit wem besuche ich diese Seiten? Oder darf ich alleine ins Internet?

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________

    ______________________________________________________________



    1b – Was das Internet alles kann…

    Erstellt ein Meinungsbild in eurer Klasse.




    1. Jeder Schüler erhält zwei Klebepunkte und bewertet die

    beiden Überschriften, die für ihn am wichtigsten sind.

    1. Besprecht das Ergebnis.


    Das Internet ist topaktuell:

    In Sekundenschnelle lassen sich Informationen und Neuigkeiten auf der ganzen Welt verbreiten.


    Das Internet ist für alle da:

    Jeder kann das Internet nutzen.


    Das Internet verbindet grenzenlos:

    Ich kann mit Menschen auf der ganzen Welt kommunizieren und dank sogenannter Webcams die ganze Welt „bereisen“.


    Dank des Internets alles von zu Hause aus erledigen:

    Ich kann einkaufen, ohne in ein Geschäft gehen zu müssen. Ich kann Geld überweisen, ohne zur Bank zu müssen. Musik, Spiele und Filme kann ich mir im Nullkommanichts herunterladen. Ich kann über das Internet kostenlos telefonieren und mit Freunden auf der ganzen Welt Neuigkeiten austauschen.


    Im Internet lauern Gefahren:

    Das Internet ist ein Ort für kriminelle Machenschaften. Betrüger und Kinderschänder sind auch hier anzutreffen. Hacker spähen Kontodaten

    oder persönliche Informationen aus. Menschen werden anonym ge-mobbt und vor der ganzen Welt bloßgestellt. Im Internet wird aggressiv

    geworben. Onlinesucht sprengt Freundschaften und macht unendlich einsam. Das Internet ist für alle da: Jeder kann das Internet nutzen.



    M I.1

    1c - „Meine Lieblingsseite im Internet“

    Male oder schreibe alle Seiten auf, die du regelmäßig im Internet besuchst. Was ist dir am Internet besonders wichtig?

    2a – „Nützliches Internet“


    • Jedes Kästchen steht für ein Internetseite oder einem Internetdienst. Schneide die Kärtchen aus.




    • Ordne die Kärtchen und markiere sie farbig.

    ROT = Einkauf

    GELB = Kommunikation

    BLAU = Spaß

    GRÜN = Wissenswertes




    • Ordne die Kärtchen danach in die Tabelle ein.

    Tipp: Auf den leeren Kärtchen kannst du noch eigene Vorschläge aufschreiben.

    Google

    H & M

    ICQ

    Zalando

    Facebook

    Musicload

    YouTube

    Onlinegames

    Google Earth


    Saturn

    Wikipedia

    eBay

    Amazon

    Spiele- umsonst






















    nutze ich oft

    nutze ich selten

    nutze ich gar nicht



































    2b – Nachschlagewerk Buch oder Internet?
    Informationen z.B. für ein Referat kann man im Internet und in der Bücherei finden. Was ist besser? Welche Vor- und Nachteile bietet das Internet oder das Buch?


    • Lies die Kärtchen durch.

    • Schneide sie aus und ordne sie in die passende Spalte ein.



    Man kann gemütlich darin blättern

    und vergleichen.

    Viele Leute stellen Informationen ins

    Netz. Nicht alle Informationen sind

    Richtig.

    Man kann Bilder oder

    Erklärungen ganz einfach in das

    Referat hineinkopieren.

    Bücher können schon recht alt sein.

    Sie sind vielleicht nicht mehr aktuell.

    Die Informationen sind meistens

    Topaktuell.

    Im Internet steht auch viel Unsinn.



    Auf das Internet hat man jederzeit

    Zugriff. Man kann mal eben schnell

    was „googeln“.



    Das Material ist meist sehr gut und

    anschaulich..

    Die Informationen aus Büchern

    sind meist richtig.


    Bilder aus Büchern muss ich

    einscannen.



    Ich muss mich in der Bücherei

    anmelden und bin an die

    Öffnungszeiten gebunden.


    Bücher muss ich mitschleppen,

    wenn ich Anschauungsmaterial

    anbieten möchte.




    Informationen finde ich zu

    allen Gebieten.

    Informationen finde ich zu allen Gebieten.





    Download 363.97 Kb.
      1   2




    Download 363.97 Kb.

    Bosh sahifa
    Aloqalar

        Bosh sahifa



    Material zu „surfen im internet“

    Download 363.97 Kb.