• Bodensee-Pressestelle
  • St.Gallen und Rorschach
  • Von Nachtschwärmern und Wasserratten
  • Riesensandkasten in Rorschach
  • Weitere Informationen
  • Kasten 1 Als „Nachtschwärmer“ im Zoo
  • Kasten 2 Arrangement „Vier-Länder-Spass-Pauschale“
  • Kasten 3 Essen und einkehren mit Kindern
  • Weitere Informationen für Medienvertreter
  • Internationale Bodensee Tourismus GmbH




    Download 18.58 Kb.
    Sana07.04.2017
    Hajmi18.58 Kb.


    Internationale

    Bodensee Tourismus GmbH

    Hafenstraße 6

    D-78462 Konstanz

    Geschäftsführung

    Daniela Pahl-Humbert
    Tel. 49 (0)7531-909490

    Fax 49 (0)7531-909494

    info@bodensee.eu

    www.bodensee.eu



    Bodensee-Pressestelle

    PR2 Konstanz

    Ansprechpartnerin:

    Patricia Hinkelbein

    Max-Stromeyer-Str. 116

    D-78467 Konstanz


    Tel. 49 (0)7531 369 37 10

    Fax 49 (0)7531 369 37 22

    info@pr2.de  www.pr2.de

    (Text- und Bilddownload)





    PRESSETEXT St.Gallen-Bodensee Tourismus

    In St.Gallen und Rorschach erleben Familien einen vergnüglichen Urlaub



    Schnitzeljagd zwischen See und Säntis

    St.Gallen liegt nur eine Nasenlänge von den hohen Bergen des Alpsteins und den Strandbädern am Bodensee entfernt. In der Weltkulturerbestadt kann man sich in Pipilotti Rists Freiluftwohnzimmer aalen, Ur-Opas Spielsachen begutachten oder Stadtgeschichte aus kindlicher Perspektive erleben. Wer eine abenteuerliche Nacht im Zoo verbringen oder eine rasante Fahrt auf der längsten Wasserrutsche der Ostschweiz erleben will, ist hier genauso richtig wie junge Hobbybildhauer, die sich im Riesensandkasten vergnügen oder Unternehmungslustige, die ihre Bauchmuskeln auf dem Witzweg auf Trab halten möchten.

    Im St.Galler Stiftsbezirk hört man manchmal seltsame Klänge. Denn lustige Geräusche machen, fröhliches Rätselraten und Fangen im Park gehören bei der Kinderführung durch St.Gallen zum Programm. Der Rundgang mit dem Titel „Kinder, Kinder, hier gibt es was zu entdecken“ wird im Sommer und Herbst mehrere Male öffentlich durchgeführt (6.7., 3.8., 28.9. und 12.10.2010). Er kann auch individuell für Kindergruppen (ideal für 7 bis 12-Jährige) – zum Beispiel für einen Kindergeburtstag gebucht werden. In der historischen Altstadt gibt es Märchenbilder an Jugendstilhäusern zu entdecken oder den Stein, über den der Mönch St.Gallus im Jahr 612 stolperte, bevor er sich in der Wildnis zwischen Bodensee und Säntis niederließ. Überall trifft man auf alte Steine und lustige Geschichten. Aber auch auf moderne Architektur: so können die Kinder das rote Freiluftwohnzimmer, die Stadtlounge, der Multimediakünstlerin Pipilotti Rist im Bleicheli-Quartier entdecken und quasi „bewohnen“. Die ganze Familie ist beim Foxtrail gefragt, einer Schnitzeljagd zu Fuß, mit Bahn, Bus und Standseilbahn. Da muss Papa die Kiosk-Verkäuferin nach dem Code-Wort fragen, während der Rest der Familie über geheimnisvollen Hinweisen brütet, um St.Galler Kuriositäten auf die Spur zu kommen.



    Von Nachtschwärmern und Wasserratten
    Nach so viel Kultur ist der eine oder andere Ausflug fällig. Naheliegend ist der Wildpark „Peter & Paul“ am nördlichen Stadtrand St.Gallens. Bei freiem Eintritt lassen sich dort einheimische Alpentiere beobachten. Über 100 verschiedene Tierarten aus allen Kontinenten leben in den grosszügigen Freianlagen und Gehegen des „Abenteuerlands Walter Zoo“ in Gossau nahe St.Gallen. Mit dem Nachtschwärmer-Programm des Zoos können kleine Indianer nachts im Gelände auf die Pirsch gehen und nachtaktiven Jägern besonders nahe kommen. Ebenso beliebt bei kleinen Gästen sind der Streichelzoo und das Pony- oder Kamelreiten.
    Sind - Pokistonning jan.sharqiy qismidagi viloyat. Maydoni 140,9 ming km². Aholisi 29,9 mln. kishi (1998). Maʼmuriy markazi - Karochi sh. Yer yuzasining aksari qismi tekislik. Iklimi tropik iqlim, yanvarning urtacha temperaturasi 16-17°, iyulniki 29-35°.
    Wer seinen Mut mit einer rasanten Fahrt durch den „Canyon“, der längsten Wasserrutschbahn der Ostschweiz, beweisen will, ist im „Säntispark“ in Abtwil richtig. Während die Kinder auf den Rutschen, im Wellenbad oder Wildbach toben, finden die Eltern hier im großen Saunabereich oder, ganz individuell, im „Römisch-Irischen Bad” Entspannung. Eine weitere Adresse bei schlechtem Wetter ist der Indoor-Spielplatz in Rorschach. Das Anfang 2009 eröffnete „Fägnäscht“ hält auf 2.000 Quadratmetern Spielmöglichkeiten wie Kletterlabyrinthe, Riesenlego und Elektro-Karts für Kinder bis zwölf Jahren bereit.

    Riesensandkasten in Rorschach
    Im August verwandelt sich die Arionwiese direkt am Rorschacher Seeufer in ein Meer aus Sand. Pünktlich zum alljährlichen internationalen Sandskulpturenfestival (7. - 14. August 2010) werden 250 Tonnen feinster Quarzsand in dem Hafenstädtchen in vergängliche Kunstwerke verwandelt. Bis Mitte September können kleine Künstler in einem eigenen Riesensandkasten üben. Stilvoll lässt sich der Sand in der historischen, auf Stelzen in den See gebauten Rorschacher Badehütte wieder abwaschen. Ausgelassenes Toben und Spielen ist etwas weiter östlich im Rorschacher Strandbad angesagt. Überschüssige Kräfte kann man aber auch auf dem Tretboot oder dem Witzweg loswerden. Letzterer lässt sich mit Schiff, Postauto oder Bahn beliebig verkürzen. Wer durchhält, folgt den Witztafeln entlang der achteinhalb Kilometer Strecke und lacht sich dabei schlapp.

    Weitere Informationen: St.Gallen-Bodensee Tourismus, Bahnhofplatz 1a,
    CH-9001 St.Gallen, Tel. 41 (0)71 227 37 37, Fax 41 (0)71 227 37 67,
    info@st.gallen-bodensee.ch, www.st.gallen-bodensee.ch

    4.285 Zeichen. Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.


    Text und Bilder auch unter www.bodensee.eu Menüpunkt „Presse“

    Kasten 1
    Als „Nachtschwärmer“ im Zoo

    Mit dem Nachtschwärmerprogramm des Abenteuerlandes Walter Zoo” in Gossau nahe St.Gallen können erlebnishungrige Kids nächtens auf die Pirsch gehen und nachtaktiven Zoobewohnern besonders nahe kommen. Nach Indianerart wird gemeinsam ein Imbiss zubereitet, bevor man sich im Tipi schlafen legt, um am nächsten Morgen ausgeruht hinter die Kulissen des Walter Zoos zu schauen. Das Nachtschwärmerprogramm ist auf Anfrage buchbar und kostet 38 Euro*/56 Franken für Kinder und 53 Euro*/78 Franken für Erwachsene. Infos: Abenteuerland Walter Zoo AG, Tel. 41 (0)71 387 50 67, nachtschwaermer@walterzoo.ch, www.walterzoo.ch

    Kasten 2
    Arrangement „Vier-Länder-Spass-Pauschale“
    Mit der Pauschale, in der die Drei-Tages-Bodensee-Erlebniskarte enthalten ist, können Familien St.Gallen und die internationale Bodenseeregion günstig erleben. Zwei Übernachtungen kosten ab 144 Euro*/216 Franken pro erwachsene Person. Kinder von 6-12 Jahren zahlen ab 70 Euro*/103 Franken. Kinder unter 6 Jahren sind im Zimmer der Eltern gratis. Mit der Erlebniskarte können über 180 Ausflugsziele rund um den Bodensee in den Ländern Österreich, Deutschland, Schweiz und Liechtenstein kostenlos besucht werden (Pauschale gültig vom 2. April bis 16. Oktober 2010). Information und Buchung: St.Gallen-Bodensee Tourismus, Bahnhofplatz 1a, CH-9001 St.Gallen, Tel. 41 (0)71 227 37 31, Fax 41 (0)71 227 37 67, info@st.gallen-bodensee.ch, www.st.gallen-bodensee.ch

    * Der Euro- und Frankenpreise sind abhängig vom jeweiligen Tageskurs.



    Kasten 3
    Essen und einkehren mit Kindern
    Die St.Galler Bratwurst ist der kulinarische Stolz der St.Galler. Für ganz Hungrige gibt es die Spezialität fertig gegrillt auf die Hand. Etwa in der St.Galler Filiale der Metzgerei Gemperli, Schmiedgasse 34, 9000 St.Gallen, Tel. 41 (0)71 222 37 23, www.gemperli.ch

    Im Restaurant Fondue Beizli in der St.Galler Altstadt werden 13 verschiedene Sorten angeboten. Mit langen Gabeln im großen Topf zu rühren ist gar nicht so einfach und ein Spaß für die ganze Familie. Brühlgasse 26, 9000 St.Gallen,


    Tel. 41 (0)71 222 43 44, www.fonduebeizli.ch

    Im Grünen gelegen mit Blick über St.Gallen sind die beiden Gartenrestaurants Scheitlinsbüchel und Falkenburg. Hier gibt es auch einfache Gerichte und Platz zum Herumspringen. Restaurant Scheitlinsbüchel, Scheitlinsbüchelweg 10, 9011 St.Gallen, Tel. 41 (0) 71 244 68 21, www.scheitlinsbuechel.ch. Falkenburg, Falkenburgstrasse 25, 9000 St.Gallen, Tel. 41 (0)71 222 55 81, www.falkenburgsg.ch



    Weitere Informationen für Medienvertreter:

    St.Gallen-Bodensee Tourismus, Astrid Nakhostin,


    Bahnhofplatz 1a, CH-9001 St.Gallen, Tel. 41 (0)71 227 37 19,
    astrid.nakhostin@st.gallen-bodensee.ch



    Download 18.58 Kb.

    Bosh sahifa
    Aloqalar

        Bosh sahifa


    Internationale Bodensee Tourismus GmbH

    Download 18.58 Kb.