• Erstes Elektromobil für TRUMPF
  • Die Übergabe der E-Cell A-Klasse
  • Die TRUMPF E-Cell A-Klasse Über TRUMPF
  • Pressemitteilung trumpf gruppe Geschäftsfeld Lasertechnik Presse-/Öffentlichkeitsarbeit trumpf setzt eine der ersten e-cell a-klassen von Daimler ein




    Download 14.66 Kb.
    Sana25.03.2017
    Hajmi14.66 Kb.

    Pressemitteilung

    TRUMPF Gruppe

    Geschäftsfeld Lasertechnik

    Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
    TRUMPF setzt eine der ersten E-Cell A-Klassen von Daimler ein
    TRUMPF GmbH Co. KG
    Johann-Maus-Straße 2

    71254 Ditzingen

    Deutschland
    Verena Buttler

    49 7156 303-31559

    verena.buttler@de.trumpf.com
    10. Oktober 2011 - Seite von

    Erstes Elektromobil für TRUMPF

    Lasertechnik ist entscheidend für Elektromobilität




    Ditzingen, 10. Oktober 2011 – Ein ganz besonderes Auto erweitert ab sofort den Fuhrpark von TRUMPF in Ditzingen. Das Unternehmen hat eines der ersten Elektromobile der Daimler AG − eine E-Cell A-Klasse – im Einsatz. Die offizielle Übergabe erfolgte am 10. Oktober durch Prof. Dr. Heinrich Flegel, Mitglied des Aufsichtsrats und Leiter Forschung Material, Leichtbau und Produktionstechnologien der Daimler AG und Jürgen Schenk, Centerleiter für Elektrofahrzeuge bei der Daimler AG. Dr. phil. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung der TRUMPF GmbH Co. KG und Dr. rer. pol. Lars Grünert Geschäftsführer der TRUMPF GmbH Co. KG und kaufmännischer Leiter des Geschäftsbereichs Lasertechnik / Elektronik, nahmen das Elektromobil für TRUMPF in Empfang.

    „Wir möchten mit diesem Fahrzeug, die enge Verbindung unserer Lasertechnikkompetenz mit dem Thema Elektromobilität unterstreichen. Eine flächendeckende Batteriefertigung für stromangetriebene Fahrzeuge ist ohne den Einsatz des Lasers kaum denkbar“, so Klaus Löffler, Leiter Internationaler Vertrieb bei TRUMPF. Für die Fertigung leistungsstarker Energiespeicher kommen Laser zum Einsatz, zum Beispiel beim Schneiden und Schweißen von Batteriebauteilen wie Gehäusen oder Zellverbindern. Die berührungslose Bearbeitung sorgt für eine geringe mechanische Belastung des Materials. Die lokal begrenzte, geringe Wärmeeinwirkung beim Schweißen ergibt verzugsfreie Nähte und garantiert ein Minimum an Nacharbeit. Das Ziel, immer kleinere und leistungsstärkere Zellen in einen Batterieblock zu integrieren, um notwendige Reichweiten zu erzielen, unterstützt die Lasertechnik durch die hohe Bearbeitungsqualität und Präzision bei der Fertigung und Feinbearbeitung kleiner Bauteile. Die effiziente Fertigung auf Lasermaschinen mit hoher Produktivität und niedrigen Teilekosten ermöglicht die Herstellung großer Volumen zu günstigen Preisen, wie es der Automobilmarkt erfordert.

    TRUMPF zeigt mit diesem Fuhrparkwagen ganz praktisch, wie die Innovationskraft des Unternehmens zur Realisierung von Ressourcenschonung und moderner Mobilität beiträgt.

    Dieser Pressemitteilung sind digitale Bilder in druckfähiger Auflösung beigefügt.

    Sind - Pokistonning jan.sharqiy qismidagi viloyat. Maydoni 140,9 ming km². Aholisi 29,9 mln. kishi (1998). Maʼmuriy markazi - Karochi sh. Yer yuzasining aksari qismi tekislik. Iklimi tropik iqlim, yanvarning urtacha temperaturasi 16-17°, iyulniki 29-35°.
    Diese dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe "Foto: TRUMPF GmbH Co. KG" und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars an die rechts oben angegebene Adresse. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

    Weitere Fotos sind auf der Unternehmens-Website abrufbar: www.trumpf.com/presse/medienservice







    Die Übergabe der E-Cell A-Klasse

    Prof. Dr. Heinrich Flegel, Mitglied des Aufsichtsrats und Leiter Forschung Material, Leichtbau und Produktionstechnologien der Daimler AG übergibt Dr. phil. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung der TRUMPF GmbH Co. KG und Klaus Löffler, Leiter internationaler Vertrieb, die neue E-Cell A-Klasse.

















    Die TRUMPF E-Cell A-Klasse

    Über TRUMPF

    Die TRUMPF Gruppe zählt mit einem Umsatz von 2,025 Milliarden € und 8.550 Mitarbeitern (vorläufige Angaben für das Geschäftsjahr 2010/11) zu den weltweit führenden Unternehmen in der Fertigungstechnik. Unter dem Dach einer Holding sind die drei Geschäftsbereiche – Werkzeugmaschinen/Elektrowerkzeuge, Lasertechnik/Elektronik und Medizintechnik – zusammengefasst. Kerngeschäft sind Werkzeugmaschinen für die flexible Blechbearbeitung zum Stanzen und Umformen, für die Laserbearbeitung und zum Biegen. Im Bereich industrieller Laser und Lasersysteme ist das Unternehmen mit Stammsitz in Ditzingen nahe Stuttgart Technologie- und Weltmarktführer. Mit rund 60 Tochtergesellschaften und Niederlassungen ist die Gruppe in fast allen europäischen Ländern, in Nord- und Südamerika sowie in Asien vertreten. Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland, China, Frankreich, Großbritannien, Japan, Mexiko, Österreich, Polen, in der Schweiz, in Tschechien und in den USA.


    Weitere Informationen über TRUMPF finden Sie unter: www.trumpf.com


    Download 14.66 Kb.

    Bosh sahifa
    Aloqalar

        Bosh sahifa


    Pressemitteilung trumpf gruppe Geschäftsfeld Lasertechnik Presse-/Öffentlichkeitsarbeit trumpf setzt eine der ersten e-cell a-klassen von Daimler ein

    Download 14.66 Kb.